Christbaumverkauf startet trotz Corona

18.11.2020

Pressemitteilung Christbaumverband Baden-Württemberg

Wie ist die Prognose zum Weihnachtsbaumverkauf 2020 ?

In allen Krisenjahren (bspw. Tschernobyl, Weltwirtschaftskrise etc.) haben die Deutschen immer mehr Weihnachtsbäume gekauft als in „normalen“ Jahren. Auch können die Menschen in 2020 nicht in Ski-Urlaub fahren oder auf die Malediven reisen, sondern müssen zu Hause bleiben. Deshalb gehen wir davon aus, dass die Nachfrage nach Weihnachtsbäumen steigen wird.

Leider kommt nun aber heuer das Phänomen „Corona-Verwirrung“ dazu: d.h. die kleinen Händler / Endverkäufer sind wegen der ständig wechselnden Regularien / Restriktionen für die Verkaufsstände verunsichert. Einige haben sich deshalb ganz aus dem Geschäft zurückgezogen, andere ordern bei den Produzenten aus Vorsicht weniger Ware als sonst.

Dies könnte ggf. dazu führen, dass einige Verkaufsstände in 2020 vorzeitig ausverkauft sein könnten bzw. die Zeit für Nachordern einfach zu knapp sein wird.

Christbaum aus Baden-Württemberg

Wie sind die Preise für Nordmanntannen in diesem Jahr?

Der Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Deutschland e.V. (BWS) prognostiziert trotz Hitzesommer der letzten Jahre, Spätfrost im Frühjahr und Mehraufwand aufgrund der Coronakrise weitgehend konstante Preise. Diese bleiben auf dem Vorjahresniveau oder steigen nur moderat für die höheren Qualitätsstufen. Der Verband nennt einen Laufmeterpreis für Nordmanntannen von 20 bis 27 Euro, für Blautannen von 12 bis 16 Euro und für Fichten von 9 bis 12 Euro.

Wie viele Weihnachtsbäume wurden in der letzten Vorweihnachtszeit in Baden-Württemberg verkauft?

Da gibt es leider keine wirklich belastbaren Statistiken oder Zahlen. Wir wissen jedoch, dass im Durchschnitt jeder 2. Haushalt in Baden-Württemberg einen Baum kauft. Daraus können Sie einen geschätzten Gesamtbedarf von ca. 2,5 Mio. Bäumen für Baden-Württemberg ableiten. Wegen der restriktiven Praxis der Behörden bei der Genehmigung für die Anlage von Weihnachtsbaumkulturen wird davon in Baden-Württemberg jedoch gerade einmal die Hälfte produziert. Der Rest kommt vornehmlich aus anderen Bundeländern wie Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder aus dem Nachbarland Dänemark.


Antworten von Manfred Graf, 1. Vorsitzender des Christbaumverband Baden-Württemberg e.V. am 18.11.2020, auf Fragen zur Weihnachtsbaumsaison 2020.

© 2020 Christbaum aus Baden-Württemberg